Viele Kerle denken sicherlich, dass sie es ohne weiteres drauf hätten, in einen Porno mitzuspielen. Da wird ja schließlich nur gevögelt! Wir wagen allerdings zu behaupten, dass sicherlich … naaa, sagen wir mindestens 90 Prozent aller Männer nicht über die nötigen Qualifikationen verfügen, die man für den Einstieg ins Porno-Business braucht! Das Gros der Männer – in diesem Zusammenhang wohl nicht die beste Wortwahl – würde vermutlich nicht einmal zum Bewerbungsgespräch eingeladen werden. Denn wer weniger als 20 Zentimeter in der Hose hat, ist schon mal raus! Da seid ihr locker drüber? Nun gut, schauen wir doch mal, wie ihr die restlichen Einstiegshürden meistert.

Folgende Informationen stammen übrigens aus dem Erfahrungsbericht eines Mannes, dem in Miami von der Porno-Produktionsfirma „BangBros“ tatsächlich ein Job in der Branche angeboten wurde. Für 35.000 Dollar (ca. 31.400 Euro) im Jahr. Reich wird man dabei also nicht. Aber dafür hat man ja immerhin viel Spaß, oder? Schauen wir mal. Sinngemäß übersetzt müsst ihr dafür bloß Folgendes drauf haben:

Du solltest auch mit wenig bis gar keiner Stimulation einen Ständer bekommen können. Und du solltest in der Lage sein, auf Kommando zu kommen. Du solltest keine Probleme damit haben, Dinge zu tun, die den meisten Männern schwul vorkommen könnten. Dass sich deine Eier an denen eines anderen reiben, während du es einer Darstellerin besorgst, ist vollkommen üblich. Du brauchst ein professionelles Portfolio. Model-Fotos, vielleicht etwas Erfahrung – und wenn auch nur als Amateur.

Noch jemand im Rennen? Na dann gehen wir mal den nächsten Schritt: WEITER AUF SEITE 2!

Quelle: unilad.co.uk