Das beliebte Schmuddelfilm-Portal „Pornhub“ feiert seinen zehnten Geburtstag. Zur Party sind Milliarden von Menschen eingeladen. Die meisten kommen ohne Begleitung, der größte Schwung bleibt nur wenige Minuten und viele behaupten, niemals da gewesen zu sein. Doch die Zahlen lügen nicht. Denn wie eine anlässlich der ersten Dekade seines Bestehens veröffentlichte Analyse des Konsumverhaltens der Gäste beweist, herrscht auf der Seite äußerst reger Verkehr. Hier ein paar der Ergebnisse:

Mittlerweile ziehen sich 75 Prozent der User ihre Pornos auf dem Smartphone rein. Anno 2008 war das noch anders. Damals konnte man sich nicht mal eben mit seinem handlichen Alleskönner auf dem Klo verdrücken, sondern war auf den stationären Bildschirm beschränkt. Ganze 99 Prozent der Pornos wurden seinerzeit noch auf dem großen PC-Monitor geschaut.

57 Jahre Pornos am Stück!

Im Laufe der vergangenen zehn Jahre haben sich fast eine halbe Million Stunden an Videomaterial auf den Servern angehäuft. Wer das alles sehen möchte, sollte also ungefähr 57 Jahre Zeit einplanen. Am Stück, wohlgemerkt!

Am häufigsten würdet ihr dann Videos aus der Kategorie „Amateur“ zu sehen bekommen, in welcher es mit 2,2 Millionen Clips die meisten Uploads gab. Da sieht selbst ein Porno-Rockstar wie „Anal“ nur die Rücklichter und sich muss mit gerade mal 663.769 Uploads hinten anstellen.

Und jetzt das Ergebnis, auf das wohl alle warten! Die am meisten gesuchte Kategorie der letzten zehn Jahre siiiiiiiind …

„Lesben“ auf Platz Eins, gefolgt von „Milf“ und „Amateur“! Tadaaa! Die letzten Plätze belegen „Big Dick“ und „Manga“.

Die beliebteste Darstellerin 2017 ist übrigens Riley Reid. 2007 hatte diesen Titel noch die mittlerweile arg abgetakelte Porno-Fregatte Jenna Jameson inne. Im Jahr darauf waren die meisten erstaunlicherweise auf Kim Kardashian scharf. Doch selbst sie schaffte es nicht, viermal auf dem ersten Platz landen. Ein Kunststück, welches bisher nur Lisa Ann gelang.

Quelle: express.de