Seit Jahrtausenden plagen die Menschen die gleichen, drängenden Fragen, doch wir reden nicht von dieser Huhn-und-Ei-Geschichte oder der Sache mit dem Urknall: Nein, was zieht mehr bei Porno-Konsumenten im Netz? Reife MILFs oder doch eher die amourösen Abenteuer von Lesben?

Genau auf diese alles entscheidende Frage hat man im Hause des Online-Porno-Portals „Pornhub“ die Antwort: Denn anlässlich ihres zehnten Geburtstags veröffentlichte die florierende Plattform Nutzerstatistiken aus der ersten Dekade ihres Bestehens – zu insgesamt zehn Millionen Video-Uploads, die aneinandergereiht eine Spielzeit von unfassbaren 173 Jahren ergeben würden. Diese Statistiken offenbaren, dass der meistgesuchte Porno-Begriff in den letzten drei Jahren eindeutig auf das Thema „Lesben“ entfällt.

In den Vorjahren von 2012 bis 2014 waren es vor allem reifere „MILFs“ (Mother I’d like to fuck, in etwa: Mutti, die ich gerne mal nageln würde), die sich der Gunst der Zuschauerschaft erfreuten. Doch bevor Muttis und Lesben überhaupt auch nur an die Krone denken konnten, war auf dem Portal vor allem eine Porno-Kategorie äußerst begehrt: Amateurfilmchen. Der Titel der statistisch beliebtesten Darstellerin über die gesamte Zeit hinweg geht übrigens an Lisa Ann. Mit 45 Jahren dürfte sie wohl ziemlich eindeutig in die „MILF“-Kategorie des Portals gehören.
Hier die beliebtesten Kategorien der letzten zehn Jahre in der Übersicht:

  • 2007–2010: Amateur
  • 2011: Teen
  • 2012–2014: MILF
  • 2015–2017: Lesbian

Quelle: tag24.de