Neue Woche, neue Pornostatistik. Heute: Deutschlands Pornohauptstadt in Sachen Amateurvideos. Das in dieser Hinsicht wohl einschlägigste Portal, 'Mydirtyhobby', auf welchem so manch heutiger Pornostar seine Karriere begann, wollte es nämlich genau wissen, und kürte die Stadt mit dem höchsten Sexquotienten.

Doch bevor wir weiter machen, klären wir erst einmal die Frage, was ein Sexquotient überhaupt ist. Dieser ergibt sich aus der Einwohnerzahl der jeweiligen Stadt und der Zahl der Nutzer von 'Mydirtyhobby', die sich zwischen Januar und September 2015 von daheim aus eingeloggt haben.

And the Winner is: Passau! Platz Zwei und Drei gehen an Flens- und Regensburg. Dahinter kommen Koblenz, Itzehoe, Darmstadt und Würzburg. Platz Acht geht an Gießen, dicht gefolgt von Nürnberg und Paderborn auf Platz Zehn.

Na, demzufolge geht es in Bayern ja echt rund. Immerhin landeten ganze vier Städte des Freistaates in den Top Ten des Rankings. In der Landeshauptstadt München hat man dann aber wohl Besseres zu tun. Diese belegte nämlich bloß Platz 29.

Logisch, dass anhand einer solchen Erhebung auch die prüdesten Städte ermittelt wurden. Und wie sich dabei zeigte, hat man es speziell in den Regionen an Rhein und Ruhr offenbar nicht so mit Amateuren.

Den niedrigsten Sexquotienten hat Gelsenkirchen. Es folgen Oberhausen, Wolfsburg und Pforzheim. Mönchengladbach kann Platz Fünf für sich verbuchen, Schwerin den Sechsten und Krefeld den Siebten. Auf den letzten drei Plätzen der Top-Ten rangieren schließlich Bremerhaven, Rostock und Duisburg.