Männer werden durchs Vatersein attraktiver, zumindest wenn es dabei um ihre Selbstwahrnehmung geht. Denn wie US-Forscher herausgefunden haben, fühlen Männer sich nach einer Geburt körperlich attraktiver – ganz im Gegenteil zu ihrer Partnerin.

Das Forscherteam beobachtete 182 Paare über mehrere Jahre hinweg. Ein Drittel der Teilnehmer bekam während der Untersuchungen ein Kind. Nach der Geburt schätzen die Väter sich „männlicher“ ein und fühlten sich körperlich attraktiver als vor der Geburt. Wie die Forscher festgestellt haben, hielt der Effekt der gesteigerten Selbstwahrnehmung über mehrere Monate an.

Männer mit einer positiven Selbsteinschätzung machen nicht nur einen guten Eindruck bei Frauen, sondern das Vatersein steht auch für von Frauen geschätzte Werte. Laut einer Umfrage ist Fürsorglichkeit für ein Drittel der befragten Frauen sehr wichtig bei einem Mann.

Und wie könnte ein Mann mehr Fürsorglichkeit zeigen als mit einem Kind in den Armen? Alleinstehende Väter haben also gute Chancen beim weiblichen Geschlecht, wenn sie öfter mit einem Kinderwagen unterwegs sind.