Man kann uns von MANN.TV ja vieles vorwerfen, aber bei all den Neckereien in Richtung des schönen Geschlechtes, sehen wir uns auf Augenhöhe mit den Frauen. Nicht darunter und vor allem nicht darüber. Von daher solltet ihr nicht den Fehler machen zu glauben, dass wir den Kerl, um den es im Folgenden geht, als Held feiern. Ganz im Gegenteil! Allerdings sind die Damen, die ihr gleich sehen werdet, nun auch nicht unbedingt ein repräsentatives Aushängeschild ihres Geschlechtes. Also optisch schon, aber ansonsten …

Ja zugegeben, irgendwie nagt der Neid an uns. Tony Toutouni ist schließlich Multimillionär, fährt teure Sportwagen, lebt in Luxushäusern und umgibt sich mit schönen Frauen. Das blöde ist nur, dass er diese Dinge offensichtlich nicht mehr trennen kann, und seine ganzen … darf man hier eigentlich Nutten sagen, Chef? … nein?! … hm, dann also Lustbediensteten schamlos zu Gegenständen herabsetzt, mit denen er machen kann, was er will.

Sexismus pur!

Via Instagram lässt der 43-Jährige die Öffentlichkeit an seinem „Verrückten Leben“ (Lunatic Living) teilhaben, postet regelmäßig Bilder, die es verdient hätten, in jedem Lexikon unter „Sexismus“ abgedruckt zu werden, und zeigt der Welt leidenschaftlich gerne den Mittelfinger. Erschreckenderweise geht dieses Konzept sogar auf, denn Tony hat mittlerweile satte 1,5 Millionen Follower!

Mit welchem Recht, das sei dahingestellt. Aber mit welchen Bildern, das können wir euch zeigen. Hier ein Beispiel dafür, was der „Unternehmer“ damit meint, wenn er sagt: „Ich lege mein Geld dorthin, wo mein Mund ist.

Oder wie wäre es mit:„Hässliche Frauen kann man auch benutzen, wenn man kreativ genug ist.“

MEHR BILDER GIBT'S AUF DER NÄCHSTEN SEITE!

Quelle: bild.de