Jeder von uns hegt mitunter düstere Gedanken, wenn die Lärmbelästigung seitens eines Nachbarn überhandnimmt. Doch anstatt dem Anderen die Pest an den Hals zu wünschen, sollte man erst mal miteinander reden. Und wenn das nicht hilft, kann man notfalls ja immer noch bei der Polizei anrufen, auch wenn die Erfahrung zeigt, dass die Wirkung meist nur von kurzer Dauer ist. Ganz anders in England, wo die Behörden nun in Sachen Ruhestörung erstaunlich hart durchgriffen.

Allerdings muss vorweg gesagt werden, dass die Dame, um die es dabei geht, bereits mehrfach offiziell verwarnt wurde. Nächtliche Streits mit den vielen Partnern, derbes Fluchen und Türen knallen, laute Musik. So mancher wird jetzt sagen, das kann doch mal vorkommen, in diesem Falle dauerte der Zustand jedoch zwei Jahre an.

Nachdem die Dame, bei der die Männer laut der Nachbarn nur so ein und aus gingen, nun auch noch die anderen Anwohner mit lautem Geschrei um 05.00 Uhr morgens zehn Minuten lang an ihrem Liebesspiel hat teilhaben lassen, war es dem Gericht genug: zwei Wochen Gefängnis!

Klingt ganz danach, als habe der Richter selber stressige Nachbarn … oder langweiligen Sex.