Diese „Kein Sex vor der Ehe“-Nummer hat ja schon irgendwie was Reines und verdient sicherlich auch Respekt. Allerdings sollte man sich darüber bewusst sein, dass das Ganze gewisse Risiken mit sich bringt. Immerhin kauft man dabei gewissermaßen die Katze im Sack. Oder aus Sicht der Frau: eine Schlange in der Hose. Und so eine Schlange kann einen beim ersten Mal durchaus in Angst und Schrecken versetzten. Mnombo Madyib aus Südafrika kann davon ein trauriges Lied singen. Dabei fing es doch so gut an:

Das ganze Leben lang hatte er sich aufgespart für die Ehe und nun war es endlich so weit. Man kann sich wohl vorstellen, wie groß die Vorfreude gewesen sein muss, nach einer langen Beziehung endlich mit seiner geliebten Partnerin intim werden zu dürfen.  Und „groß“ ist generell ein lebensbestimmendes Motto des Mannes, den seine Kumpels nicht ohne Grund „Anakonda“ nennen.

Vielleicht hätte seine Frau mal nach eben jenem Grund fragen sollen. Zeit genug war ja wohl da. Hat sie aber nicht. Und so traf sie der Schock vollkommen unvorbereitet, als Mnombo seinen Lachs auswildern wollte.

Gegenüber der „Daily Star“ berichtet er:
"Alles lief gut und sie genoss das Vorspiel. Doch als ich meine Unterwäsche auszog, brach die Hölle los! Meine Frau meinte, sie wollte 10 bis 12 Zentimeter in sich spüren, keine Anakonda! Als ich versuchte, in sie einzudringen, biss sie mir ins Ohr und quetschte meine Hoden. Bevor ich wusste, wie mir geschah, hatte sie mir schon eines mit der Weinflasche übergezogen und versuchte, mich mit dem rot-weißen Teddybären zu ersticken, den ich ihr als Geschenk mitgebracht hatte.

Dabei schrie sie etwas von einer „haarigen, furchteinflößenden Gurke“ und man muss Mnombo hoch anrechnen, dass er seine Frau trotz allem noch liebt. Zwar kehrten die Zwei in unterschiedlichen Bussen aus den Flitterwochen zurück, besuchen mittlerweile aber eine Eheberatung, um die Beziehung zu retten.

Wie gesagt, Mnombos Treue in allen Ehren, aber schämen muss er sich nun wirklich nicht für seinen Prügel. Wenn der wüsste … Tja, aber so ist das halt, wenn in der Kiste des sexuellen Erfahrungsschatzes bloß eine einzige Münze liegt.

Quelle: theladbible.com