Puh, mit dem folgenden Thema betritt man als Redakteur verdammt dünnes Eis. Denn als verantwortungsvoller Erwachsener, der sich beruflich und moralisch einer sachlichen Informationspflicht verschrieben hat, muss man die folgende Nummer ganz einfach anders behandeln, als wenn man es aus der Sicht eines pubertierenden Teenagers betrachtet, der bekanntlich ein Leben lang in uns Kerlen schlummert und dazu neigt, sich in den ungünstigsten Momenten zu Wort zu melden. Hmhm … welcher Seite in uns geben wir denn nun bloß den Vorzug?! Schwer, schwer …

Mit Blick auf die folgenden Bilder versteht ihr unser Dilemma vielleicht. Denn eines ist mal sicher: Diese Lehrerin ist ein scharfes Geschoss und geradezu prädestiniert, die Lenden eines jungen Schülers in Wallung zu bringen. Aber ist das nun gut oder schlecht? Werden die Noten unter der Knute einer mit Kreide bewaffneten Wichsvorlage nun besser oder aufgrund akuter Konzentrationsschwächen eher schlechter?

Natürlich muss man festhalten, dass Oksana Neveselaya nichts dafür kann, dass sie so eine Perle ist! Ob es hinsichtlich ihres Berufes allerdings so klug ist, auf Instagram selbstverliebt sexy Bikini-Bilder von sich ins Netz zu stellen, steht auf einem ganz anderen Blatt.

Ist man als Kerl nun ein sexistischer Arsch, wenn man diese Bilder geil findet und dem Sohnemann in ihrer Klasse mit einem dreckigen Grinsen kumpelhaft auf die Schulter boxt?! Ist das eine dieser Nummern, wo Frauen losschimpfen, wie wir es bloß wagen können, die Dame auf ein Sexobjekt zu reduzieren, obwohl es bei diesen Bildern doch bloß darum gehe, sich im eigenen Körper wohlzufühlen?! Man weiß es nicht … wie gesagt, ein schweres Thema.

Aber scheiß die Wand an, die Uschi ist schon echt 'ne Sahneschnitte! Holla, die Waldfee! Da weiß man gar nicht, ob man gerne zu ihr an die Tafel gerufen werden möchte oder wegen zu enger Hosen besser doch nicht. Bei der im Unterricht stehen bestimmt mehr Fahnenmaste als vor dem UN-Hauptquartier in New York, in dem sich die Generalversammlung, der Sicherheitsrat und im jährlichen Wechsel mit Genf der Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen versammelt! Oh … doch was gelernt. Verrückt …

Quelle: unilad.co.uk