Kennt ihr diese Webseiten, auf denen ihr dem Gezwitscher heimischer Vogelarten lauschen könnt? Oder diese Ambient-CDs, auf denen ein plätschernder Bach zu hören ist, oder sogar eine Hausfrau in der Küche? Wenn wir eines Tages mal ausgestorben sind, haben irgendwelche Alien-Wissenschaftler auf jeden Fall ausreichend Tonmaterial zum Erforschen. Und nun kommt noch eine ganz spezielle Datenbank dazu!

Zwar ist die „Libreria de Orgasmos“, also die „Orgasmus-Bibliothek“, eher als Werbegag des spanischen Sexspielzeugherstellers ‘bijoux indiscrets’ zu verstehen, aber deshalb nicht weniger interessant. Denn statt des genormten und professionellen Porno-Gestöhns werden in dieser Datenbank echte Orgasmus-Geräusche in alle ihrer Vielfalt gespeichert. Wer mag, kann sogar seinen eigenen Höhepunkt aufnehmen und als Datei der umfangreichen akustischen Sammlung hinzufügen.

Mit ihrer ebenso schlichten wie schicken Visualisierung kommt die Webseite dabei ganz harmlos daher. Dennoch raten wir ausdrücklich davon ab, sich die Nummer auf der Arbeit reinzuziehen. Wobei es auf der anderen Seite natürlich ganz witzig wäre, jemanden im Büro damit reinzulegen, der dazu neigt, seine PC-Boxen laut aufzudrehen. Denn auch aufgrund der Sprachbarriere erschließt sich einem wie gesagt nicht unbedingt auf den ersten Blick, was einen auf der Seite erwartet.