Zu einem gesunden Leben gehört sowohl das Spiel zwischen den Geschlechtern als auch eine sportliche Betätigung. Im Volksglauben ist jedoch fest verankert, dass reger Geschlechtsverkehr mindestens, wenn nicht sogar wesentlich mehr Kalorien verbrennt, als wenn jemand Sport treibt. Einer neuen Studie zufolge handelt es sich hierbei jedoch um reinen Humbug.

In Kanada sind Forscher der Frage nachgegangen, ob Sex Sport im Verbrauch von Kalorien ebenbürtig ist. Laut dem offiziellen Ergebnis: nicht im geringsten. Verschiedene Probanden haben sich in einer Studie der Universität Québec verschiedenen sportlichen Aktivitäten, wie auch dem Geschlechtsverkehr hingegeben.

Laut dem Ergebnis kommt ein erwachsener Mann bei einer Joggingrunde von insgesamt 30 Minuten auf 276 verbrauchte Kalorien. Bei 25-minütigem Sex hingegen sind es nur 101 kcal im Durchschnitt. Frauen liegen noch deutlich niedriger. Die holde Weiblichkeit verbrennt beim Rennen 213 und beim Sex nur 69 Kalorien.

Wer also in Zukunft rein durch Sex abnehmen möchte, muss es schon wie die Karnickel halten und alles und jeden anrammeln. Alle anderen sollten hingegen eine gesunde Balance zwischen Geschlechtsakt und sportlicher Betätigung finden.