Beinahe jeder Kerl hat sein Repertoire: Anmachsprüche. Wenn wir einmal ehrlich sind, erweisen sich circa neunzig Prozent als extrem fremdschämig und sind nur mit Genuss von Stimmungsaufhellern in Flüssigform zu ertragen. Sowohl für den, der sie vom Stapel lässt als auch für die Adressatin. Klassiker der Fremdscham wie „Hat es wehgetan, als du Engel vom Himmel gefallen bist?“ stellen da bloß die Spitze des Eisbergs dar. Aber wie kann man Frauen denn sonst ansprechen?

„Indem man sich wie ein normaler Mensch benimmt, nicht wie irgendein Stalker vom Planeten Creepy 69“, dürften die meisten von euch jetzt denken und haben natürlich recht. Der Herr aus diesem Video zeigt gekonnt, wie es geht. Er stellt sich auf offener Straße der Herausforderung, wildfremde Damen anzusprechen – sicher nicht jedermanns Sache. Bezeichnend: Er heißt Juan. Ihr wisst schon, so wie der Don unter den Aufreißern.

Noch bezeichnender: Juan ist zwar groß, aber nicht besonders durchtrainiert oder weitab vom männlichen Durchschnitt. Dennoch – oder gerade deswegen? – hat er Erfolg. Er versucht es mit Natürlichkeit. Sowie einem Einstiegssatz, der einfach nur sympathisch ist und den die Mädels zu lieben scheinen: „Hey, ich mag dich!“ Natürlich muss man diese Videos mit einer Prise Salz genießen – denn auf das halbe Dutzend Erfolge in Juans Video kommt sicher eine Dunkelziffer an Absagen.