Die Welt wird eins und Sprachbarrieren sollen fallen. Zu diesem noblen Unterfangen möchte auch das Cam-Portal „Camsoda“ seinen bescheidenen Beitrag leisten – mit Sprachunterricht der ganz besonderen Art, bei dem fleißige Schüler mit appetitlichen Einblicken belohnt werden, wenn ihr versteht. Wie das Portal sich das Ganze vorstellt, zeigt es in einem Webvideo. Dieses findet ihr weiter unten.

Es ist ja so eine Sache mit den Fremdsprachen. Die Bibel hatte damals eine ebenso einfache wie komplett falsche „Erklärung“, warum die gesamte Bevölkerung des Planeten sprachlich dermaßen auseinandergeht: Die „babylonische Sprachverwirrung“ war demnach eine Strafe Gottes, weil die Menschheit sich angemaßt hatte, in Babel (Babylon) einen Turm zu errichten, mit dem sie dem Himmel und somit dem Herrn zu nahe kommen wollte. Daraufhin hatte Gott vereitelt, dass je wieder ein solches Großprojekt von Menschen auf die Beine gestellt werden konnte, indem er sie alle dazu verdammte, fortan verschiedene Sprachen sprechen. Oder so ähnlich.

Doch wie oben erwähnt, haben die umtriebigen Hintermänner des Portals „Camsoda“ ihren ganz eigenen Weg gefunden, das Thema Sprachunterricht auf ein neues Niveau zu hieven. Oder zu senken, je nachdem, wen man fragt und wie dessen Einstellung zu freizügigen Menschen ist, die vor der Webcam ihre Reize entsprechend in Szene zu setzen wissen. Genug also der sprachlichen Exkurse – entscheidet selbst, ob diese Art von „Unterricht“ etwas für euch wäre …