Zwei mal drei macht vier widdewiddewitt und drei macht Sex! Was? Richtig, Pippi Langstrumpf dreht nun Pornos. Dabei meinen wir natürlich nicht Inger Nilsson, die in der schwedischen Verfilmung in die Rolle der rothaarigen Rotzgöre schlüpfte. Wir meinen Tami Erin, die 1988 als amerikanische Pippi Langstrumpf brillierte.

Offenbar hat sie nämlich nun, im Alter von 39 Jahren, die Kniestrümpfe gegen Strapse eingetauscht. Wie das Portal TMZ erfahren haben soll, hat die Schauspielerin einen Hardcore-Sex-Streifen gedreht – in mehreren Stellungen versteht sich.

Ob dieses Video tatsächlich existiert oder dies nur ein gekonnter PR-Stunt ist, ist unklar. Einige Ausschnitte sollen dem Portal jedoch vorliegen. Und seien wir doch mal ehrlich: Dass Pippi Langstrumpf irgendwie von der versauten Sorte war, war uns Jungs damals doch von vornherein klar, oder?