Ein heißer Flirt, unkomplizierter Sex ohne Bindungen – davon träumen viele von uns. Portale für Seitensprünge und Casual Dating bieten diesen Traum. Von ihnen es viele, doch eines ragt aus der Masse hervor. Die Online-Plattform „www.c-date.de“ hebt sich wohltuend vom Einerlei niveauloser Affären-Provider ab. Doch woran liegt das – und für wen ist das Portal eigentlich gedacht? MANN.TV hat sich das Ganze einmal für euch angesehen.

Es gibt Zahlen, die für sich sprechen – mit bis zu 25.000 täglichen Neuanmeldungen kann c-date prunken. Masse statt Klasse, also? Alles andere als das, dafür bürgt alleine schon das Premium-Modell des Portals: Frauen zahlen keinen Cent, wenn sie dort eine Premiummitgliedschaft eingehen. Niveau heißt das Zauberwort, das das Schöne Geschlecht zur Anmeldung verführen kann. Viele Frauen haben genug von plumpen Anmachen und unreifen Kindern in Männerkörpern.

Unkompliziert und ohne Druck

Das bedeutet für die Herren der Schöpfung natürlich, dass eine große Zahl sexuell äußerst aufgeschlossener Frauen c-date bevölkert. Ein reich gedeckter Tisch für Genießer, die sich zu benehmen wissen. Dafür bürgen über 36 Millionen Nutzer weltweit. Insbesondere, weil Freiheit großgeschrieben wird – alles kann, nichts muss. Bei vielen Frauen ist das Portal zudem äußerst präsent im Kopf, entsprechend zugeschnittene Werbemaßnahmen in TV-Shows, der Fernsehwerbung und vor allem Frauenzeitschriften machen es möglich.

Zudem sind sich alle Nutzer des Portals vollkommen im Klaren darüber, warum sie sich anmelden: Es geht um heiße Sex-Treffen ohne Scham, um Aufgeschlossenheit und den erotischen Kick. Dafür bürgt nicht nur die hohe Reaktionsfreudigkeit der Teilnehmerinnen in Sachen Antworten – die Plattform ist ebenso unkompliziert wie das, was sie bietet: Statt wie auf anderen Sex-Seiten mit hunderten Fragen nach Orientierung und Vorlieben zugepflastert zu werden, reichen wenige Schritte, um Mitglied bei c-date zu werden.

Anonymität und Niveau

Menschen sind visuelle Geschöpfe und das Portal trägt dem Rechnung: Sein eigenes Profil und seine persönlichen sexuellen Bedürfnisse legt man mit der Auswahl einiger Bildkacheln fest und zeigt damit dem Algorithmus seinen Erotik-Typ an. Dann kann es auch schon losgehen – es steht eine Vielzahl von Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung: Von privaten Nachrichten an Mitglieder über Anstupsen bis hin zum Echtzeit-Livechat ist mehr vorhanden, als man erwartet.

Für Schüchterne gibt es sogar vorgefertigte Antworten sowie die Möglichkeit, eigene Profilbilder unkenntlich zu machen. Anonymität wird großgeschrieben, auch und gerade aus beruflichen Gründen. Insbesondere die hohe Reaktionsfreudigkeit der weiblichen Mitglieder ist ein Aushängeschild von c-date in Sachen Nachrichten – das Portal ist so stolz auf seinen Spezial-Algorithmus, dass es eine Kontaktgarantie gewährt: Wer eine dreimonatige Mitgliedschaft abschließt, soll mindestens fünf passende Kontaktvorschläge erhalten.

Doch, Männer: Stil ist Trumpf. Plumpe Anmachen bekommen Frauen im echten Leben schon zu Genüge. Wir können euch nur empfehlen, c-date einmal auszuchecken, wenn ihr auf der Suche nach unkompliziertem Kennenlernen, heißen Flirts oder verpflichtungsfreien Sex mit Frauen seid – drei Monate kosten knapp 180 Euro, also etwa 60 Euro pro Monat. Weniger, als ihr für einsame Abende in der Bar ausgebt. Sämtliche weiteren Infos und die Möglichkeit zur Anmeldung findet ihr hier.