„Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft“ und seine Nachfolger waren tolle Filme, sind aber ein alter Hut. Der neueste Trend geht wohl zukünftig scheinbar dahin, fantastische Supersportwagen in ein Miniaturformat zu bringen. Genau das hat ein Mann, dem das nötige Kleingeld für einen Lamborghini Aventador Roadster fehlte, nämlich getan: Er fertigte eine verblüffende Replik im Kleinformat an, die einfach nur höchst gelungen ist. Doch glaubt nicht uns, glaubt euren eigenen Augen und schaut euch dieses Video an.

Nach Angaben des Video-Machers handelt es sich bei dem Lamborghini-Baumeister um einen nicht besonders vermögenden Mann, genauer gesagt einen Bauern, der trotz Ebbe in der Kasse gerne einen Lamborghini fahren wollte. Also hat er das Teil einfach im kleineren Maßstab nachgebaut. Und zwar mit wirklich allen Details und Finessen, die das große Vorbild auch bietet. Etwa höhenverstellbare Stoßdämpfer oder auch bewegliche äußere Teile, darunter den Heckspoiler sowie die seitlichen Luftansaugschlitze des Originals.

Auf das Deck lässt sich vollständig einfahren und hinter den Sitzen zusammenfalten. Bleibt auch bei dieser Mini-Version am Ende nur die Frage, die man sich bei jedem Supersportwagen stellt: Was für eine Maschine werkelt denn in dem Teil? Die genauen technischen Spezifikationen konnten wir leider auch nirgends finden, aber es soll sich um den Antrieb eines Motorrads handeln. Und das, obwohl dieser Motorraum sichtlich Platz für eine größere Maschine bieten würde. Doch da der Mini-Aventador extrem leicht zu sein scheint, genügt diese Power, um ihn nach vorne zu katapultieren.