Wahrer Held: Autofahrer bremst Bewusstlose auf Autobahn mit Heck aus – Dass möglicherweise ein „Schutzengel im Auto mit an Bord war“, wenn man bei einem Unfall um Haaresbreite einem schlimmen Schicksal entronnen ist, davon ist manchmal die Rede. Möglicherweise ist der Schutzengel aber auch ein anderer Verkehrsteilnehmer. So wie in diesem Fall, bei dem auf einer Schnellstraße einer Frau beherzter Blecheinsatz das Leben rettete, nachdem sie am Steuer bewusstlos wurde.

Es ist ein kurzes Video aus der niederländischen Gemeinde Nunspeet bei Gelderland, zu sehen auf einem Kanal namens „RTV Nunspet“: Es zeigt, wie ein Mann durch seinen Einsatz mit dem eigenen Fahrzeug den Wagen der bewusstlosen Fahrerin zum Stillstand bringt: Am Freitag, den 19. November 2021 war Autofahrer Henry Temmermanns aus Nunspeet unterwegs.

Vom Grünstreifen in Richtung Bande

Er fuhr am Nachmittag auf der A28 in der Nähe von Harderwijk, wie der Artikel unter dem Video erläutert, als er des Fahrzeugs der Bewusstlosen gewahr wurde. Dieses schlingerte, geriet von der Fahrbahn ab und schlitterte über den Grünstreifen und auf einen auf die A28 führenden Beschleunigungsstreifen, bevor es an der Leitplanke entlangschrammte.

Die Aufnahmen einer hinter dem Unfallfahrzeug fahrenden Dashcam dokumentieren, was danach geschah: Henry Temmermans brachte sein eigenes Fahrzeug, ohne zu zögern, vor das außer Kontrolle geratene Auto und verlangsamte. Die Folge: Ein mehr oder weniger kontrollierter Auffahrunfall in sein Heck, der das führerlose Auto jedoch zum Stillstand bringen konnte.

Fahrerin wurde ins Krankenhaus eingeliefert

Der Fahrerin des Pkw war mutmaßlich schlecht geworden, sie hatte demnach wohl das Bewusstsein verloren und war am Lenkrad kollabiert. Sie wurde ins Hospital verbracht, hatte fünf gebrochene Rippen. Auch der Fahrer des Fahrzeugs mit der Dashcam hatte dem Bericht zufolge am Unfallort gehalten und Hilfe geleistet. Temmermanns wurde später zu dem Vorfall interviewt, weitere Bilder und seine (niederländischen) Kommentare findet ihr hier.