Dieselgate hin, Dieselgate her! Die Welt steht auch im Hause VW nicht still. Dort weiß man die Zeichen der Zeit zu deuten und plant, auf den Elektroauto-Zug aufzuspringen. Der Konzern kündigte an, auf der Pariser Automesse „Mondial de l’Automobile“ ein entsprechendes Designkonzept zu enthüllen. Und entweder hat man wirklich ganz schön was in der Hinterhand oder nur eine große Klappe. Denn VW bezeichnet das Design schon jetzt als revolutionär und ikonenhaft.

Die „Mondial de l’Automobile“ wird hierzulande auch liebevoll „Pariser Autosalon“ genannt und findet im Zweijahresrhythmus statt. Diesmal vom 1. bis zum 16. Oktober 2016. Zu diesem Anlass wird VW der Öffentlichkeit seine Vision für das Elektroauto der Zukunft vorstellen. Der gezeigte Entwurf soll jedoch lediglich als Basis für die späteren Serienfahrzeuge dienen.

Von daher ist davon auszugehen, dass es deutliche Unterschiede zwischen dem Design-Prototypen und den späteren Verkaufsmodellen geben wird. Dennoch gehen Experten davon aus, dass das neue Konzept aufschlussreiche Hinweise über VWs Zukunftsstrategie geben wird.

Bereits bekannt ist, dass der von den jüngsten Skandalen erschütterte Autobauer plant, bis 2025 jährlich bis zu eine Million Elektroautos vom Band laufenzulassen und sich als Innovator im Bereich der Elektromobilität zu positionieren. Neben Elektromotoren sollen zudem autonomes Fahren und künstliche Intelligenz zur Kerntechnologie des Unternehmens werden.


I Fotos: Volkswagen / josefkubes / Shutterstock.com

Quelle: t3n.de