Die Erfindung des Rades in der Jungsteinzeit änderte für die Menschheit alles. Vom überforderten Latscher, der konstant irgendwelchen Herdenviechern hinterherrennen durfte, um ihnen mit dem Speer beizukommen – und dabei draufzugehen – machte uns das Rad mobil. Es ist das vielleicht zeitloseste Design der Menschheitsgeschichte – und trotzdem versuchen immer wieder Leute, es zu verbessern. So wie in diesem Video.

Okay, ist natürlich Blödsinn, das geben wir gerne zu. In Wirklichkeit hat der Betreiber des russischen (?) YouTube-Kanals „Garage 54“ ganz einfach nur Spaß daran, immer wieder Reifen zu modifizieren. Auszuprobieren, wie das Ganze funktioniert. Etwa, indem er sie mit Zement füllt. Oder zehntausend Nieten in das vulkanisierte Gummi treibt. Seine aktuelle Idee ist jedoch zu abgefahren, um sie euch an dieser Stelle nicht zu präsentieren:

Der gute Mann verpasst seinem alten Benz ein besonderes „Upgrade“, und „umwickelt“ eine nackte Felge mit dem Gegenwert einer ganzen Kiste voller Colaflaschen, bevor er sein Flaschenrad mit Tape und Folie umspannt, um es zusammenzuhalten. Wir denken mal, wir müssen hier nicht gekünstelt danach fragen, ob das ganze wohl funktioniert – dass so etwas eine Schnapsidee ist, sollte jedem klar sein.

Allerdings macht es einfach Spaß, diesem „Experiment“ auf seiner zuckersüß-klebrigen Schnellstraße zum Scheitern zuzusehen. Und ist es nicht das, worum es bei Netzvideos geht?

Quelle: jalopnik.com