Wie heißt es doch so schön? Schadenfreude ist die schönste Freude? Falls ihr zu den Verfechtern dieses Credos gehört, dann ist dieses Video für euch. Insbesondere dann, wenn ihr auch noch eine Affinität zu jeder Menge fliegendem Blech habt. Oder BMW-Feinde seid. Denn von denen gehen in diesen Aufnahmen überproportional viele „den Schotter runter“ (Nein, wir sind im Übrigen keine BMW-Gegner – wäre angesichts der Ergebnisse unserer Leserwahlen auch ziemlich doof).

Wir können nicht sagen, wie viele Autoleben die Nordschleife der „Grünen Hölle“ Nürburgring schon gefordert hat, würden aber schätzen, dass man die eine oder andere Skandinavien-Fähre mit der Gesamtmenge mühelos füllen könnte. Darunter sind natürlich nicht nur Profi-Boliden, sondern vor allem die zahlreichen Privatautos enthusiastischer Amateure – Männer wie du und ich, die sich am Wochenende den Traum erfüllen, sich wie ein echter Rennfahrer zu fühlen. Oder einfach mal die Kiste richtig ausfahren wollen, um zu sehen, was so machbar ist.

Klar, dass bei solchen Enthusiasten stets auch immer eine Menge Selbstüberschätzung beziehungsweise Unterschätzung der schikanenreichen Strecke im Spiel ist. Die Konsequenzen dieser „Touristenfahrten“ veranschaulicht diese Zusammenstellung recht deutlich. Manchmal gehen die Fahrfehler gut aus oder Glück ist im Spiel. Doch längst nicht immer …