Es hat gute Gründe, dass gewisse Dinge maximale Traglasten und Gewichtsbeschränkungen haben. Überladene Schiffe können sinken, zu schwere Flugzeuge starten nicht oder fliegen wie ein Stein. Was mit Brücken passiert, die zu alt sind und unter einem Gewicht kollabieren, haben wir auf tragische Weise im Sommer 2018 in Italien erlebt. All das scheint den Busfahrer aus diesem Video nicht zu stören…

Der lenkt seinen tonnenschweren Reisebus ohne mit der Wimper zu zucken über eine Brücke, die für gerade einmal 10 Tonnen Höchstgewicht ausgelegt ist. Was dabei geschieht, lässt einem den Atem stocken. Und nicht nur denen, die das Video schauen – die Zeugen, die diese Szenen filmten, sind hörbar geschockt über das, was dort passiert. Immerhin ist die Beaver Bridge in Arkansas auch nicht mehr die Jüngste.

Sie wurde bereits 1949 erbaut, hat besagtes Limit – und das sieht man auch. Das Metall verformt sich und ächzt, als der Bus die Mitte der Brücke erreicht, bekommt das Ganze gar eine kritische Dimension. Die Brücke biegt sich so stark, dass es wirkt, als würde sie jede Sekunde durchreißen. Autos stehen an der Brücke, der Fahrer des Busses wird angehupt.

Nicht zu Unrecht, gefährdet der Mann damit schließlich nicht nur sich, sondern auch seine Passagiere. Nachdem dieses Video veröffentlicht wurde, hat man die Brücke übrigens gesperrt. Sie wird nun auf langfristige Schäden geprüft und muss gewartet werden.

Quelle: carscoops.com