Wir sind mittlerweile so einige verrückte Dinge vom Betreiber des YouTube-Kanals Garage 54“ gewohnt: Der gute Mann hat Reifen mit Zement ausgegossen, Autos mit Cola betankt, Nägel zu Rädern geschweißt, eine rollende Sauna für sexy Showgirls gebaut, Lastwagenräder an einen alten Lada getackert – und noch einiges mehr. Überhaupt ist Lada ein gutes Stichwort, die baut der Mann nämlich gerne um. So auch in diesem Video.

Nachdem wir uns erst vor kurzem mit einem Lada Niva vergnügen durften, den „Garage 54“ mit drei Achsen ausgestattete, und in einen waschechten 6x6 verwandelte, ist jetzt eben das beliebte Thema des Reihenmotors angesagt. Oder besser ausgedrückt: Hier werden gleich 4 Vierzylinder-Motoren zu einem 16-Zylinder-Monstrum aneinandergeflanscht, um einem alten Lada nicht nur zu einem deutlich längeren Profil, sondern auch zu mehr Power zu verhelfen.

Vlad, der sympathische KFZ-Tüftler aus Russland, kennt einfach keine Grenzen, wenn es darum geht, seine autovernarrten Zuschauer glücklich zu machen. Manchmal mit durchschlagendem Erfolg, wie bei dem Dreiachser und der Sauna. Doch bei den vier Motoren sieht die Sache schon anders aus, die Leistungssteigerung fällt nicht so stark aus, wie erwartet. Apropos Fallen: Dafür fallen irgendwann die Verteilerkappen ab. Dennoch: coole Idee.