Jede Zeit hat ihre Schönheitsideale. Folglich kann eine jüngere Generation oft nicht verstehen, worauf ältere Semester so abfahren. Der daraus resultierende Konflikt ist ganz normal und sollte nicht zu heiß gekocht werden. Zumal es als erfahrener Mann eh fast unmöglich ist, den Geschmack eines Jugendlichen ernstzunehmen, der sich dämlich kleidet. Doch der zeitliche Wandel von Mode betrifft nicht nur Klamotten, Musik und Frisuren. Auch Architektur und Produktdesign verdeutlichen (oder prägen) den Stil ihrer jeweiligen Epoche. Von daher wird eines Tages vielleicht keiner mehr verstehen, weshalb wir angesichts des folgenden Videos seufzen: „Nun seht euch diese Schönheit an!“

Die Ära des Benzins neigt sich dem Ende zu. Und das ist wohl auch gut so, immerhin hat sie tiefe Wunden in unsere Umwelt geschlagen, die vermutlich nie so ganz heilen werden. Und doch hat sie auch technische Meisterwerke hervorgebracht, wie zum Beispiel den Peterbilt 379, zu seiner Zeit das stolze Flaggschiff der bekannten Truck-Manufaktur.

Zugegeben, das Teil ist gewissermaßen ein Fossil, aber dafür eines mit gehörig Dampf unter der Haube. Ein Benzin sabbernder und Abgase schnaubender Dinosaurier, der eine auch heutzutage noch beeindruckende Spur in den Asphalt brennt, sobald man ihn von der Leine lässt. Immerhin tritt das Biest in einem Beschleunigungsrennen selbst einen Mustang GT500 in den Staub. Okay, okay, zugegeben… der 379er ist so natürlich nicht vom Band gelaufen. Da wurde ordentlich dran rumgeschraubt. Das macht es jedoch nicht weniger beeindruckend, was sich aus der ollen Kiste rausholen lässt.