Wer öfter pendelt oder mit dem Auto in Urlaub fährt, für den sind Staus nichts Fremdes, dafür umso unwillkommener. Oft gibt es gewichtige Gründe für den stockenden Verkehr, manchmal steht man sich hingegen Stunden die Beine in den Bauch, weil jemand komplett vermeidbaren Mist gebaut hat. Die Nummer aus diesem Video dürfte diesbezüglich so ziemlich alles toppen.

Die Szenen stammen aus den USA und machen sprachlos: Auf der Interstate I-24, einem Highway, der mehrere Bundesstaaten verbindet, kam es auf Höhe Antioch (Tennessee) zu einem illegalen Straßenrennen. Mehr noch, einige der Teilnehmer hielten es für eine gute Idee, ihren urbanen Lebensstil am Ende des „Events“ noch durch das Abreißen von ein paar saftigen Donuts zu krönen.

Damit meinen wir nicht die leckeren Schmalzkringel, sondern die Variante, bei der man mit durchdrehenden Rädern im Kreis rast und Gummi gibt, bis der Asphalt qualmt.

Mitten. Auf. Der. Schnellstraße. 

Ein Zeuge namens Ricardo Suarez bannte den Vorfall auf Video – die Tennessee Highway Patrol bezeichnete das Verhalten der Street Racer als „eklatante Missachtung der öffentlichen Sicherheit“.

Gegenüber dem lokalen Fernsehsender WKRN gab Suarez übrigens zu Protokoll, er habe am Tatort alles Mögliche gesehen, nur keine Polizei. Könnte daran gelegen haben, dass die wohl einen Hubschrauber gebraucht hätte, um einzuschreiten – schließlich war der Highway ja dicht. Unbekannt ist, für wie lange dies der Fall war – schaut man sich die gewaltige Autoschlange an, dürften es ein paar Minütchen gewesen sein.

Übrigens: Die Täter stellten noch eine ganze Menge mehr gefährlichen Blödsinn an, den sie in diesem Video festhielten. Nichts davon ist zur Nachahmung empfohlen – die Polizei dürfte sich jedenfalls über die deutliche Erleichterung ihrer Ermittlungen durch einen solchen Upload gefreut haben.

Quelle: jalopnik.com