Sie packt auch den Sanftesten manchmal: die pure Lust an der Zerstörung. Das kann man entweder auf ungesunde Weise ausleben und sich jede Menge Ärger mit der Gesellschaft einhandeln – oder man schaut sich Videos wie dieses an, bei dem ein Geländewagen unsanfte Bekanntschaft mit dem Hauptgeschütz eines Panzers schließt.

Genauer gesagt sehen wir hier einen Land Rover LR3, der ohnehin kurz vor der Schrottreife steht. Laut dem Macher des Videos, der hinter dem Kanal „Full mag“ steht und als einer der Köpfe der „Black Rifle Company“ vielen Amerikanern im Internet als Veteran, Waffennarr und Betreiber der „wohl patriotischsten Kaffeerösterei der USA“ bekannt ist, wäre es teurer gewesen, den Land Rover reparieren zu lassen.

So darf er in diesem Video stattdessen leidlich pädagogischen Zwecken dienen und verschrottet werden. Dafür kommt ein wahrer Klassiker zum Einsatz, der Kampfpanzer vom Typ M60 Patton, wenn uns unsere Augen nicht täuschen. Dessen Hauptgeschütz wird im Video mit einem nicht-explosiven, panzerbrechenden Vollgeschoss geladen – das dann in den laufenden V8 des Geländewagens gejagt wird.

Als wäre das nicht schon Misshandlung genug, kommt danach auch noch ein Rückstoßfreies Geschütz vom Typ Double-R zum Einsatz, das direkt neben dem armen Gefährt platziert wird. Nicht dein Tag, Land Rover.