Es sind Szenen, an die wir uns der Zukunft vielleicht gewöhnen müssen, die momentan jedoch noch für großes Aufsehen sorgen: Wie würdet ihr euch fühlen, wenn ihr jemanden überholt, der im Besitz eines autonomen Fahrzeugs ist und diese Tatsache nutzt, um am Steuer ein kleines Nickerchen zu halten? Nicht unbedingt ein gewohnter Anblick, der andere Verkehrsteilnehmer beruhigt. Doch genau das zeigt dieses Video.

Das wurde aus einem anderen Wagen mit dem Smartphone aufgenommen – und der Filmer ist ein Mitglied der bekannten Metalcore-Band „Wage War“, nämlich Gitarrist Seth Blake. Der war gerade auf dem Weg von Anaheim nach Los Angeles (Beide: Kalifornien, USA) auf einem randvollen Freeway unterwegs, als er der Szene gewahr wurde. Kein Wunder also, dass die Aufnahmen rasch viral gingen.

Gegenüber dem US-TV-Sender CBS sagte Blake:

„Ich bemerkte, dass der Typ weit hinten in seinem Sitz lungerte, und fragte mich: 'Pennt der!?' Also schloss ich zu ihm auf, und tatsächlich, er schlief. Also sagte ich zu meiner Verlobten: 'Schieß ein Video davon, der Typ schläft.' Wir waren nur für etwa zehn Minuten in seiner Nähe – und in der ganzen Zeit wachte er bloß einmal auf, sah sich verschlafen um, und pennte wieder ein.

Eigentlich haben selbstfahrende Autos Sicherheitsmechanismen, die es unmöglich machen sollen, während der Fahrt zu schlafen, etwa, indem man permanenten Kontakt zu Pedalen und Lenkrad halten muss oder die Augenpartie von Spezialkameras überwacht wird. Doch Blake machte eine Beobachtung, wie der Fahrer den Lenkmechanismus des Teslas umging:

„Er hatte seine Hand im Schlaf am Lenkrad, also nahm ich an, dass sie so nicht herunterfallen konnte – das hat es ihm wohl ermöglicht, im Schlaf weiterzufahren. Er übte Druck aus, obwohl er nicht wach war.“ Beruhigend für andere Reisende auf der gleichen Strecke, dass so etwas funktioniert.

Quelle: unilad.co.uk