Es gibt im Internet jede Menge geheime „Trends“ und kultige Entwicklungen, die man so nicht auf dem Schirm hat. In der Regel bekommt man davon nur etwas mit, wenn man entweder dazugehört oder per Zufall darauf stößt. So ist das auch mit der mehr oder weniger geheimen Untergrundkultur erwachsener Männer, die Barbies rosafarbene Traumautos für Kinder massiv aufbrezeln und damit Rennen fahren. Die Typen aus diesem Video haben es dabei auf die Spitze getrieben.

In diesem Fall haben sie sich einen Barbie-Ford-Mustang vorgeknöpft und das Teil geradezu brutal aufgedreht. Es ging ihnen vor allem darum, dem Ganzen das echte Blockmotor-Feeling eines wahren Muscle Cars zu verleihen – und man darf durchaus behaupten, dass ihnen das gelungen ist. Mithilfe eines luftgekühlten Motors aus einer Honda CRF 230 Motocross-Maschine.

Klar, dass sie das Ding auch noch aufgebohrt haben. Gefunden haben sie das Barbie-Auto übrigens auf dem US-Kleinanzeigen-Portal „Craigslist“. Danach haben sie ein Go-Kart-Chassis drunter gepackt und binnen vier Tagen harter Arbeit auch den 240 Kubikzentimeter Dirtbike-Motor montiert. Danach musste nach eigenen Angaben noch das Problem mit der Gewichtsverteilung gelöst werden – fertig ist das Barbie-Go-Kart im Muscle-Car-Style.