Koenigsegg hat neue Aufnahmen von dem Rekordlauf des Agera RS mit Niklas Lilja am Steuer veröffentlicht.

Letzten Monat verblüffte Koenigsegg die Welt mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 445 km/h über zwei Läufe mit seinem Agera RS in Nevada. (Oh, und vier andere Aufzeichnungen.) Die höchste erzielte Geschwindigkeit betrug dabei tatsächlich 457 km/h – und die Windschutzscheibe wurde mit einer Kamera montiert und bietet so eine sensationelle Perspektive.

Einen Monat später hat Koenigsegg zusätzliches Filmmaterial veröffentlicht, das einen Blick auf den Lauf über die Schulter zeigt, mit einem Blickwinkel auf den Fahrer in der unteren rechten Ecke des Videos. Das eröffnet uns eine Vorstellung davon, wie der Lauf für Werksfahrer Niklas Lilja ausgesehen haben muss.

Wir sehen nicht nur all die Lenkeingänge, die benötigt werden, um das Auto auf dem schwarzen Zeug zu halten, sondern auch, welche Kräfte auf den Wagen einwirken und wie viel es sich bewegt. Es ist atemberaubend anzusehen.