Bei all der Aufweichung alter Tugenden, bei all der „Verweichlichung“ und der vielen neuen Sicherheitsregeln, die sich durch den Motorsport ziehen, gilt Rallye mittlerweile vielen als Königsklasse des Motorsports. Hier sind noch echte Männer am Werk, hier werden noch sämtliche Fahrertugenden gefordert, sagen viele.

Einer der bekanntesten Rallyefahrer ist Ken Block – und seine Königsdisziplin ist das Gymkhana, die Kunst, einen Parcours voller Hindernisse mit perfekten, teils endlos langen Drifts zu nehmen. Jahr für Jahr veröffentlicht Ken seine unnachahmlich inszenierten Gymkhana-Meisterschaften in aufwendigen YouTube-Filmen.

Und dieses Jahr hat er sich selbst übertroffen. Denn für die nunmehr siebte Aktion, wenig überraschend „Gymkhana Seven“ getauft, ließ er Teile von Los Angeles absperren und zieht seine Kreise und Donuts um … naja, um alles, irgendwie. Aber seht selbst!