Eigentlich ist das Leben in unserer Gesellschaft recht einfach. Man hält sich halbwegs an die Regeln und kommt durch. Und sollte dabei nie vergessen, dass die eigene Freiheit da endet, wo sie die anderer einschränkt. Eigentlich. Denn viele „vergessen“ die anderen schon mal, wenn es um ihr eigenes Vergnügen oder ihren Willen geht.

So wie dieser Falschparker, zum Beispiel. Der sich zu allem Überfluss einfach mal eben auf einen Behindertenparkplatz stellt, ohne selbst betroffen zu sein. Eine kackdreiste Aktion, die nach einer ebenso rotzfrechen Antwort schreit. Wer hat sich im Alltag noch nicht gefragt, wie man es solchen Exemplaren mal ordentlich heimzahlen kann? Nach dem Ansehen dieses Prank-Videos wisst ihr Bescheid, wie es geht.

Alles, was wir jetzt noch brauchen, sind 10.000 Post-its und eine Kamera. Eine starke Aktion!