Gibt es Männer hier, die den Spruch „Da fliegt mir doch das Blech weg!“ noch kennen? Ja? Gut, denn bei diesem Video passt er wie der Kotflügel aufs Heck des Vordermannes. Nicht nur Rennsportfans wissen: Der Nürburgring ist im wahrsten Wortsinne ein heißes Pflaster. Nach wie vor die längste permanente Rennstrecke der Welt, misst die mittlerweile insolvente Gebirgs-, Renn- und Prüfungsstrecke satte 28 km, birgt einige nuttige Schikanen und fiese Wetterprobleme.

28 km, auf denen eine Menge schiefgehen kann, davon können nicht nur Schumi und seine F-1-Kollegen sowie der eine oder andere Tourenwagen- und Oldtimer-Pilot klagen. Nein, Sonntagsfahrer und Tuner waren und sind auf der Strecke unterwegs, um ihr Alltags-Töfftöff an der legendären Nordschleife zu erproben. Muss ja was dran sein. Sie bringen aber nicht nur ihre Karre mit, sondern in der Regel auch ihre Selbstüberschätzung.

Tja, und wo solche Fahrer kreisen, da sind (Smartphone-)Filmer nicht weit – das Ergebnis: ein achtminütiges Ballett zerbrochener Träume und zerfetzter Kotflügel. Die Nordschleife: Wo sich Sprit und Männertränen vereinigen, wo nicht nur Blech, sondern auch das Ego Dellen bekommt …