Jeder, der einen Führerschein hat, weiß, wie wütend einen der alltägliche Wahnsinn im Straßenverkehr machen kann. Wer von Euch noch nie zu dicht aufgefahren ist, um seinem Vordermann unmissverständlich zu signalisieren, dass er gefälligst aufs Gaspedal drücken soll, der werfe den ersten Stein. Insofern ist es wohl nur menschlich, die Grenzen der Gesetzgebung … sagen wir mal „etwas zu dehnen“. Was sich der Fahrer des BMW im folgenden Video leistet, hat allerdings selbst uns sprachlos gemacht. Und wir sind weiß Gott so einiges gewohnt!


Wie so oft, bleibt uns das Video eine Vorgeschichte schuldig, so es denn überhaupt eine gibt, weshalb wir uns zur Beurteilung der Situation auf die Fakten beschränken. Dazu zählt, dass sich der Krankenwagen, aus dem heraus die Dashcam filmt, auf der Überholspur einer Autobahn befindet. Gleich zu Beginn sieht man, wie ein PKW rechts vorbeizieht, was ebenso wie die gleichbleibende Distanz zu dem auf der Mittelspur vorausfahrenden LKW darauf hindeutet, dass der Krankenwagen für die linke Spur eher gemächlich unterwegs ist.

Während das Gros der Autofahrer wohl einfach kopfschüttelnd überholt hätte, veranlasst dieser zugegeben ärgerliche Umstand besagten BMW-Fahrer zu einer noch viel unverständlicheren und vor allem sehr viel gesetzeswidrigeren Aktion. Der selbsternannte Straßenrächer bremst den Krankenwagen nicht nur drastisch aus, sondern kommt gänzlich zum Stehen und stellt sich sogar noch dann in den Weg, als der Krankenwagen mit nun eingeschalteter Sirene auf die Mittelspur wechselt.

Nun zeigen wir euch derartige Videos natürlich, um eine derartige Selbstjustiz anzuprangern. Wir müssen jedoch zugeben, dass uns angesichts dieser Bilder eine fast schon unbändige Lust überkommt, … aber lassen wir das besser…