Was viele deutsche Autofahrer befürchtet haben, bewahrheitet sich: Heute wurde von der Bundesregierung, trotz großer Bedenken seitens der Bundesbürger, die PKW-Maut

beschlossen. Die Vorschläge von Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) und Finanzminister Wolfgang Schäuble (CSU) sind damit im wahrsten Wortsinne beschlossene Sache.

2016 soll es mit der Gebühr auf deutschen Autobahnen und Bundesstraßen losgehen, wenn es nach Dobrindt geht. 500 Millionen Euro Mehreinnahmen erhofft sich der Verkehrsminister davon. Interessantes Detail: Deutsche Bundesbürger werden für die Nutzung von Bundesstraßen und Autobahnen zahlen, Fahrer aus dem Ausland nur für die Autobahnen.

Wir finden die Umsetzung dieser Strategie, ja die gesamte Maut-Geschichte seltsam. Hatte Angela Merkel nicht am 2.9.2013 im TV-Duell mit Peer Steinbrück noch kategorisch ausgeschlossen, dass die Maut kommt? „ [...] mit mir wird es keine PKW-Maut geben“, hieß es da noch. Und ihre Regierung setzt das Ganze nun um? Wir sind … verblüfft, zumal man in Brüssel ja auch gegen die Maut ist.