Tüfteln mit Epoxid: Mann gießt Auto-Rad aus Harz und gibt Vollgas – Das Thema „Rad“ fasziniert Tüftler seit eh und je – ja, vielleicht kam das Thema „Tüfteln“ ja sogar durch das Rad auf? Als Innovationsmotor wurde es schließlich zum geflügelten Wort, das Rad. Kein Wunder also, dass sich online eine Menge Menschen immer wieder an diesem physikalischen Klassiker versuchen – etwa mit ganz eigenen Materialien. In diese Kerbe schlägt auch das nun folgende Video, in dem Epoxid-/Gießharz eine Rolle spielt.

Momentan liegen Videos, bei denen das einst Modell-, Auto- und Bootsbauern vorbehaltene Material zum Einsatz kommt, enorm im Trend. „AW Cutlass“ nennt sich der Kanal eines Mannes, der das Harz einem faszinierenden Experiment zuführte: Kann man ein funktionsfähiges Autorad aus dem Material herstellen? Viel wichtiger noch: Kann man damit auch einen Burnout vollführen, oder bricht das gute Stück?

Also schauen wir im Video unkommentiert dem Herstellungsvorgang eines Epoxid-Rades zu, bevor der Tüftler sein Rad aus durchsichtigem Harz einem Test unterzieht: Erst einmal bereift, wandert es an den Namensgeber seines Kanals, einen getunten Cutlass. Dann wird der Cutlass mit seiner ganzen Power an einen Pfeiler in der Garage gekettet – und es geht los: Vollgas und jede Menge Qualm. Doch übersteht das Harzrad eine solche Behandlung?