Teurer Blechschaden: Parkwächter kracht mit LaFerrari in geparkte Roller – Monaco. Tummelplatz der Reichen und Schönen. Nicht nur, was in Sachen Schmuck und Uhren dort am Menschen täglich an Geld flaniert, beeindruckt. Insbesondere zahlreiche sündhaft teure Limousinen, Hypercars und Sport-Oldtimer sind in der Stadt unterwegs. Wer mit der Verantwortung betraut wird, solche Boliden zu parken, sollte besser keine zittrigen Hände haben oder die Handbremse vergessen. Wenn etwas passiert, kann es teuer werden.

Eine Erfahrung, der Besitzer eines einzigartigen Ferrari LaFerrari machen musste, wie das Automagazin „Carscoops“ berichtet. Der musste mit eigenen Augen miterleben, was geschieht, wenn ein Einparker/Parkplatzwächter, auch Valet genannt, sich hinter das Steuer eines Multi-Millionen-Euro-Hypercars klemmt und wohl einen Fehler macht. Wie in diesen Zeiten nicht unüblich, war leider (oder zum Glück für uns Zuschauer) jemand mit einer Kamera zur Stelle.

Das Ganze wurde im Netz hochgeladen:

Auf dem YouTube-Kanal „G-E Supercars“ erleben wir das Video, in dem der Parkplatzwächter den LaFerrari am Fahrbahnrand abstellt. Fairerweise wurden seine Gesichtszüge unkenntlich gemacht. Anfänglich wirkt auch alles normal: Das blaue Geschoss steht an einem Zebrastreifen, rollt langsam auf die Kamera zu. Es verharrt eine geraume Weile am Bordstein, wir vernehmen ein Gespräch.

Augenblicke später passiert es: Der Einparker verlässt den Wagen, die Tür bleibt geöffnet – der Motor des sündhaft teuren Hybriden läuft aber noch. Plötzlich rollt das Fahrzeug. Verzweifelt hechtet der Mann in Richtung Lenkrad, um das Absehbare noch zu vereiteln, auf die Bremsen zu steigen. Zu spät. Es kracht, als der LaFerrari auf ein Paar abgestellter Motorroller trifft, die seine eigenmächtige Spritztour lautstark bremsen sollen. Auf einem der Zweiräder: ein Mann, der allem Anschein nach mit blauem Auge davonkam.

Unschön für den verzweifelten Einparker:

Nicht nur Passanten und Filme wurden Zeugen des Vorfalls, auch der Besitzer war zugegen. Er hält prompt auf die Situation zu, ruft: „Ja bist du denn verdammt noch mal bescheuert!?“, bevor er den Mann barsch anweist: „Aussteigen!“ Spätere Fotos des in Dubai registrierten Fahrzeug sollten zeigen, dass es nicht schwer beschädigt wurde. Die Karosserie benötigt jedoch ebenso umfangreiche wie kostspielige Reparaturen, um den Originalzustand wiederherzustellen. Der Frontspoiler aus Carbonfaser wurde verkratzt, ebenso die Stoßstange.

LaFerraris in diesem blauen Farbton sind „Carscoops“ zufolge recht selten, was den Vorfall für den Einparker noch unangenehmer mache.

Quelle: carscoops.com