Ein neues Design für ein Tesla Model S Shooting Brake wurde enthüllt – mit Plänen für den Verkauf des Autos ab März 2018.  Das Fahrzeug, das der Holländer Niels van Roij und sein Team in London entwickelt haben, soll von RemetzCar in deren Karosseriebau außerhalb Amsterdams produziert werden.

Das Modell von Van Roij ist mit einer gestreckten Dachlinie versehen, um dem Heck einen ausladenderen Stil und möglicherweise einen größeren Kofferraum zu verleihen. Die Heckklappe des Fahrzeugs ist abgeschrägt und an den Seiten der Karosserie sind zusätzliche Chromleisten angebracht. Für den Antriebsstrang wurden keine Änderungen angekündigt, sodass das serienmäßige vollelektrische System des Modells S bestehen bleibt.

„Der Umbau fügt sich nahtlos in das Tesla-Basisfahrzeug ein und kommuniziert durch Form, Designsprache und Material, dass dies ein maßgeschneiderter Shooting Brake ist“, so van Roij. „Und natürlich haben wir ein komplett neues, skulptiertes Heck hinzugefügt, das die Schultern des Autos am Leben erhält und so für eine kühne Haltung sorgt.“

Zwanzig Beispiele des Modells sollen für einen noch zu veröffentlichenden Startpreis produziert werden. Der Umbau wird den Kunden 80.000 Euro kosten.