Sieht man Autos unter den kundigen Händen von Stunt- beziehungsweise Rennfahrern auf zwei Rädern rasen, ist das schon ziemlich beeindruckend. Doch diese Leistung stinkt ab gegen einen Mann, der einen Radlader nicht nur bloß auf den Vorderrädern fahren lassen, sondern ihm auch noch das rhythmische Tanzen beibringen kann. Ihr glaubt uns nicht? Dann schaut das Video!

Das Ballett. Von vielen als „lächerlicher Weibersport“ verlacht und bei den meisten Herren der Schöpfung verpönt wie sonst nur veganes Grillgut. Doch den Fans dieser Ausdrucksform zufolge soll Ballett ganz schön anstrengend sein, ungefähr jede Muskelgruppe bis zum Äußersten fordern und allgemein ein ganz schön bemerkenswerter Sport/Tanzstil sein. Zugegebenermaßen bringt es niemand, der nicht die richtigen Maße, Koordiantionstalent und das entsprechende Gewicht mitbringt, in dieser Ausdrucksform weit. Der gelbe Fettsack aus diesem Video stellt dabei eine absolute Ausnahme dar. Er dürfte der fetteste Brocken sein, den man je beim Ausüben eines solchen Tanzstils gesehen – und dabei überdies gefilmt hat.

Sein Name: „SL958G-II Wheel Loader“. Sein Körpergewicht: knapp 18 Tonnen. Ihr ahnt schon, dass wir keineswegs unhöfliche Leute sind, die Typen mit hohem Körpergewicht beleidigen, sondern dass es sich bei dem Balletttänzer schlicht um keinen Menschen handelt. Es geht hier um einen Radlader des Unternehmens Lovol Heavy Industry, der der Öffentlichkeit auf einer Messe für Baufahrzeuge präsentiert wurde. Um dessen Beweglichkeit und Flexibilität unter Beweis zu stellen, ließ man die Schwermaschine eben zur Musik tanzen – eine beeindruckende Zurschaustellung fahrerischen Könnens und technischer Stärken.