Wir sind uns absolut bewusst darüber, dass das folgende Video viele Leute zu Kommentaren der wenig geistreichen Marke „FAKE“ verleiten wird. Und in gewisser Hinsicht ist es wohl auch einer. Denn unter normalen Bedingungen könnte ein Truck garantiert nicht derlei Kunststücke vollführen, wie ihr sie gleich sehen werdet. Dennoch tut er es, weshalb „Fake“ in diesem Zusammenhang dann doch wieder das falsche Wort ist. Man könnte vielleicht „MODIFIZIERT“ brüllen, oder „COOL GEMACHT“ oder so was in der Art, wenn man denn schon unbedingt den Online-Schreihals spielen muss.

Aber kommen wir erst mal zu den uns bekannten Fakten. Das Video zeigt Aufnahmen einer Stuntshow, die 2013 im französischen Calais stattgefunden hat. Am Steuer des Trucks sitzt ein gewisser Patrick Bourny, der über die Grenzen Frankreichs als Stuntman wohlbekannt und auch hierzulande am Nürburgring ein gerngesehener Gast ist.

Der Draufgänger und sein Team begeistern das Publikum bereits seit vielen Jahren mit außergewöhnlichen Fahrzeugen und atemberaubenden Motorsportstunts. Eine von Bournys Spezialitäten ist ein Wheelie mit einem tonnenschweren, feuerspeienden Truck, den der erfahrene Stuntman nicht nur auf die Hinterreifen hievt, sondern in einer fast schon grotesk anmutenden Leichtigkeit gleich noch ein Tänzchen aufführen lässt.

Die auffällige Konstruktion auf der Ladefläche des Gefährts gibt schon einen Hinweis darauf, wie Bourny das Kunststück bewerkstelligt hat. Allerdings ist es mit einer geschickten Gewichtsverteilung sicherlich nicht getan. Ohne das nötige fahrerische Können – welches man übrigens nicht faken kann – bekommt man eine solche Nummer selbst in einem eigens dafür umgebauten Truck garantiert nicht hin.

Quelle: eurotransport.de