Was für ein Auto würdet ihr euch gönnen, wenn ihr etwa 135.000 Euro in der Tasche hättet? Doch sicher einen monströsen SUV oder einen Supersportwagen, falls euch der Sinn nach einem luxuriösen oder beeindruckenden Gefährt steht? Wo die wenigsten von uns hätten jetzt „einen Skoda!“ geantwortet. Nichts gegen die Marke, aber in der allgemeinen Wahrnehmung steht sie nicht unbedingt für pompösen Luxus und erhöhte Sicherheitsbedürfnisse, oder?

Da irrt sich die allgemeine Wahrnehmung aber gewaltig. Denn der Skoda Superb gilt als ebenso geräumige wie komfortable Variante. Doch das ist nicht der Grund, warum diese spezielle Version nahezu 158.000 Dollar kostet. Denn die Zusatzkohle sichert dem Käufer dieser Variante absolute Sicherheit vor Angriffen und terroristischen Akten aller Art. Die Scheiben sind kugelfest, alles ist mit speziellem Carbonstahl verstärkt, ein Sirenensystem wurde verbaut und die Reifen lassen sich auch dann noch verwenden, wenn sie längst platt sind.

Apple CarPlay und Android Auto sind da nette Zugaben für den Druckwellen- und Splitterschutz, mit dem dieses Fahrzeug auch Explosionen standhalten kann. Drei Jahre hat Skoda, das zur Volkswagen Gruppe gehört, an der Seite eines nicht näher genannten Umbau-Unternehmens aus dem vereinigten Königreich an der Version gearbeitet. Dabei bringt der Wagen die gleiche 187 PS starke 2,0-Liter-TDI-Maschine mit, die auch im normalem Superb verbaut wurde.

Wie viel schwerer diese gepanzerte Version des Wagens ist, gab Skoda nicht bekannt, lediglich, dass Aufhängungen und Bremsen aufgerüstet wurden, „um dem zusätzlichen Gewicht Rechnung zu tragen“. Für die Tests wurden unterschiedliche Arten von mittelschwerer bis schwerer Hochgeschwindigkeitsmunition auf das Fahrzeug abgefeuert, ebenso wurde es explosiven Druckwellen und Schrapnell-Blasts ausgesetzt.

Die Kabine ist entsprechend stahlverstärkt, um die Insassen auch vor sekundären Auswirkungen von Explosionen wie etwa zerrissenen Organen etc. zu beschützen. Die Notbeleuchtung und das Sirenensystem tragen zusammen mit den unplättbaren Reifen dazu bei, dass man im Falle des Falles notfalls dennoch sein Ziel erreichen kann.

Quelle: jalopnik.com