Schweres Gerät bei der Maßarbeit: Radlader & Bagger im Marmorsteinbruch – Wer sich nicht nur für einzelne Baumaschinen wie Bagger oder Radlader begeistert, sondern sämtliche Arbeitsgänge im Detail und aus verschiedenen Perspektiven erleben will, dürfte an diesem Video sicher seine Freude haben. Denn wir sehen sowohl am Boden wie auch per Drohne aus der Vogelperspektive, wie schweres Gerät gewaltige Brocken rangiert und dann auf Sattelschlepper verlädt – ncht alltägliche Einblicke in einen Marmorsteinbruch.

Genauer gesagt: In einen der beiden Marmorbrüche des Unternehmens „Birros Hellenic Quarries“. Dort ist man auf den weltweiten Export des Natursteins spezialisiert. Ist dieser doch seit den Tagen der Antike äußerst begehrt und ziert bis heute (nicht nur) die Badezimmer, Thermen und Schwimmbäder der Reichen und Schönen sowie öffentliche Gebäude und Prunkbauten. Marmor ist gefragt wie eh und je. Für solche Zwecke liefert Birros in die ganze Welt.

Rund die Hälfte der Produktion geht laut Unternehmenswebseite nach China, 30 Prozent an andere ausgewählte Kunden, etwa in Italien, Indien, Indonesien, Malaysia, Vietnam oder Thailand – die restlichen 20 Prozent werden über internationale Netzwerke lose gehandelt. Die Nachfrage ist groß – kein Wunder, dass wir in diesem Video erleben, wie gleich mehrere Radlader von Caterpillar ebenso im Einsatz sind wie mindestens ein gewaltiger Superkipper.

Auch Bagger von Komatsu werden in dem Marmorbruch eingesetzt – wohl vornehmlich, um mit schweren Meißeln und der nötigen Kraft ihres Armes die Marmorquader zu lösen und so niederzulegen, dass sie nicht zerbrechen. Bei diesem Gestein handelt es sich übrigens um Dolomitmarmor, eine strapazierfähige Marmorvariante mit guten Spalteigenschaften. Die Region Drama in Nordgriechenland ist reich an diesem wertvollen Sediment, sodass der Marmorbruch von Birros eine entsprechende Größe aufweist.

Quelle: birros.gr