Schwarzes Loch dank Speziallack: Lackierer verwandelt Pkw in Schatten – Es geht doch nichts über die zeitlose Nicht-Farbe Schwarz. Ihr wunderbarer Kontrast veredelt Autos, seit es die Dinger gibt. Doch wenn man sich ein wenig näher damit beschäftigt, wird einem klar, dass auch der schwärzeste Lack nicht so dunkel ist, dass er wirklich das Licht schluckt. Seit einigen Jahren gibt es jedoch Spezialpigmente, die das vollbringen. „Vantablack“ etwa, oder auch die japanische Spezialfarbe, mit der man in diesem Video hantiert.

Eine der dunkelsten Töne überhaupt ist „Musou Black“ vom Unternehmen Koyo Orient Japan. Diese Farbe absorbiert beeindruckende 99,4 Prozent des sichtbaren Lichtspektrums. Das Ergebnis ist ein Wagen, der wie ein schwarzes Loch sämtliche Helligkeit seiner Umgebung förmlich ansaugt und so wie ein Fremdkörper wirkt. Die Lackexperten des Kanals „DipYourCar“ beschafften sich das Zeug für eines ihrer Videos.

„Kurzerhand“ verpassten sie einem Mitsubishi Lancer Evolution eine Beschichtung mit dem Zauberzeug. Respektive gleich mehrere Beschichtungen: Denn der Prozess, Musou Black absolut lückenlos auf die Hülle des Mitsubishis zu bekommen, gestaltete sich alles andere als einfach. Diese speziellen Pigmente und ihre einmalige Röhrenstruktur, dünner als Haare, sind komplex und empfindlich – nicht unbedingt das richtige für Autolack, wie YouTuber Fonzie von dem Kanal erläutert. Aber durch diese Besonderheit der Pigmente eben lichtschluckend.

Entsprechend ist das Ergebnis dieser Nummer atemberaubend – dunkler ist nur noch der Wagen, den BMW vor einem Jahr mit dem X6 zeigte, den man in das noch einen Tacken schwärzere „Vantablack“ gehüllt hatte, welches 99,9 Prozent des sichtbaren Lichts „angesaugt“. So oder so wird aus einem Auto jedenfalls eine Silhouette – und das ist auch bei diesem Musou-Black-Lancer der Fall. Ein atemberaubender Effekt, den man „gesehen“ haben sollte.

Quelle: carscoops.com