Wer stolz auf sein Produkt ist, der möchte es der Weltöffentlichkeit auf möglichst beeindruckende und nachhaltige Weise präsentieren, damit es im Gespräch bleibt. Gerade Autohersteller sind in dieser Hinsicht richtig gut darin, ihre Spitzenfahrzeuge in abgefahrenen Videos und allerlei Experimenten in den sozialen Medien in Szene zu setzen. Tesla hat, was das betrifft, immer gut vorgelegt. So auch in diesem Video.

Dass man bei dem Elektroauto-Pionier stolz auf seine Fahrzeuge ist, steht wohl außer Frage. Immer wieder werden sie in aufsehenerregenden Videos mit all ihren Fähigkeiten zur Schau gestellt. Als das Unternehmen 2012 eine Partnerschaft mit der australischen Fluglinie Qantas einging, um Flugbenzin durch nachhaltigere Bio-Kraftstoffe zu ersetzen, markierte das keinesfalls den Höhepunkt der Partnerschaft.

2016 verstärkten die beiden Unternehmen ihr Joint Venture, Qantas-Flughäfen in ganz Australien wurden mit Ladestationen für Tesla-Autos ausgestattet und Tesla-Fahrer genießen bei Qantas als Vielflieger etliche Vorzüge. Um ihre Beziehung zu zementieren, stampften die die Fluglinie und der Elektroauto-Pionier damals die Idee für dieses Video aus dem Boden: 

Ein freundschaftliches Rennen zwischen einer Boeing 737 und einem Tesla Model S – keine dumme Idee. Immerhin sind beide Fahrzeuge Spitzenreiter, wenn es darum geht, enorme Beschleunigungen zu erzielen. Wer das Rennen gewonnen hat? Davon müsst ihr euch schon selbst im Video vom Rennen Auto vs. Flugzeug überzeugen. 

Quelle: carscoops.com