Rasanter Koloss mit 1050+ PS: Schnellster Audi RS7 Sportback der Welt – Ob man nun ein Fan der Ringträger ist, oder ihnen kritisch gegenübersteht. Tatsache ist: Im Laufe der letzten Jahre avancierte der Name Audi in einer Welt ultraleichter Hypercars ohne Straßenzulassung zum Garanten für rasante Limousinen. Einige der seriösen Schwergewichte verblasen Namen wie Huracán und Co. – als Manager-Luxussänften oder „Familienkutschen“, wohlgemerkt. Selbst unter denen brilliert dieser RS7 C8 (Sportback). 

Was für eine Bestie. Ein Begriff, den der Verfasser dieser Zeilen im Laufe seiner Tätigkeit als Autoredakteur immer weniger inflationär gebraucht, sondern für die mächtigen Leistungsbrocken reserviert. Immerhin haben wir es hier mit einem modifizierten RS7 Sportback zu tun, der ohne ins Schwitzen zu geraten Hypercars vertilgt. Er soll der schnellste RS 7 auf dem Planeten sein – mit einer Beschleunigung von 0 auf 100 in 2,4 Sekunden! 

Schneller sprintet nur Teslas Model S …

… in dieser Gewichtsklasse – aber der Stromer macht dabei nicht im mindesten so eine Welle in Sachen Sound und Präsentation wie der brachiale Ingolstädter bzw. in diesem Fall Pole. Der Koloss grollt mit mehr als 1050 Pferdestärken und einem Drehmoment von rund 1200 Nm. Brachiale Eckdaten, die er einem umfangreichen Katalog an Umbauten verdankt. Damit erreicht er die 200-Stundenkilometer-Grenze in 4,63 Sek., so mancher Sportler ist da noch nicht auf 100.

Zu den Modifikationen gehören neue Hybrid-Turbolader. Hinzu kommen Steueranlagen-Optimierungen, ein einzigartiger Ladeluftkühler sowie eine maßgeschneiderte Auspuffanlage von MGMotorsport. Mit ihrer Powerdivision-Downpipe zeichnet die auch für den urgewaltigen Sound des modifizierten RS7 Sportback verantwortlich. Behaglicher knackt nur der Kamin. Ein atemberaubendes Biest, das uns der auf Ringträger spezialisierte Kanal „Auditography“ hier präsentiert.

Quelle: carscoops.com