Der wohlhabende Profi-SkifahrerJon Olsson hegt eine große Liebe für wahnsinnig schnelle, wahnsinnig modifizierte Autos und stellt Videos davon auf YouTube online. Wir sind hier, um euch das neueste Abenteuer seiner fantastischen Autofahrt zu zeigen: „Project Phoenix“, auch bekannt als RS6+.

Eingehüllt in Olssons Markenzeichen, schwarz-weiß mit roten Akzenten, ist dies das Auto, das seinen letzten RS6 ersetzte – der gestohlen und in Brand gesteckt wurde. Erneut der Idee eines DTM-Spec RS6 Avant nachempfunden, aber mit teilweise abgeschirmten Rädern, wurde dieser von Abt Sportsline gebaut und abgestimmt.
Es war erst Mitte letzten Jahres, als sich der Schwede den fast 800 PS Rolls Royce Wraith in seinen Fuhrpark stellte, so blieb ihm noch etwas übrig für ein neues Auto. Wie wir wissen, hatte Olsson schon immer eine besondere Verbindung zum RS6 – und nun hat er sich einen gegönnt.

Der sei um einiges lauter als der alte, sagt Olsson im Video. Wir glauben ihm: Der 4,0-Liter-Twin-Turbo-V8 klingt sehr, sehr ungezogen. Im Video präsentiert Jon Olsson sein neues Auto und präsentiert die unglaubliche Soundkulisse dieses Monsters. Für den Umbau ist er zu dem deutschen YouTuber Daniel Abt nach Kempten gegangen, auch auf seinem Channel gibt es ein Video zu dem neuen Geschoss des Profi-Skifahrers.