Es gab immer eine Produktionsgrenze für den Pagani Huayra, im Gegensatz zum Zonda. Wir haben bereits im Jahr 2011 erfahren, als das Huayra-Coupé eingeführt wurde, dass die Produktion auf nur 100 Exemplare beschränkt sein würde. Grund dafür ist die Motorübereinkunft, die Horacio Pagani mit Mercedes-AMG unterzeichnete, nur 100 der 6,0-Liter-Twin-Turbo-V12  zu bauen. Und jetzt ist es an der Zeit, Abschied zu nehmen und das neue Pagani Huayra Coupé zu begrüßen.

Es ist bekannt, dass für das letzte Huayra-Coupé (der neue Roadster startet gerade) offiziell die Produktion im Pagani-Werk in Italien aufgenommen wurde. Natürlich wurde dieses für einen speziellen Kunden gebaut: Für Brett David, CEO von Prestige Motors. Der fertige Huayra wird an den Händler in Miami, Florida, geliefert.

Wird er zum Verkauf stehen? Wahrscheinlich nicht, und hier ist der Grund: David und Horacio Pagani mussten alle Details des Wagens selbst auswählen, von den Farben bis zu den verschiedenen Innenausstattungen. Angesichts des Zeitrahmens musste David von dem Huayra schon vor dem Start gewusst haben, also hatte er genug Zeit, um herauszufinden, wie er sein Auto perfekt machen konnte.

Der spezielle Huayra hört auf den Namen „Il Ultimo“. Das Auto wird die Lackierung des Formel-1- Rennwagens von Lewis Hamilton tragen. Die Produktion soll zwei Monate dauern und der Bolide im Juni beim Händler eintreffen. Der Huayra, den Ihr im Video seht, ist tatsächlich eine 3-D-Wiedergabe dessen, wie das fertige Auto aussehen wird.