Offroad-„Frankenstein“ Mildred: Dieser alte Land Rover fährt per Dampfmaschine – Frank Rothwell ist ein besonderer Großvater: Er hat eine Weltumseglung gemacht. Den Kilimandscharo bestiegen. Als sein Bruder eine Alzheimerdiagnose erhielt, nahm Frank mit 70 noch an einer Benefiz-Ruderregatta über 3000 Seemeilen gegen diese Erkrankung teil. Noch dazu ist er im Besitz eines einmaligen Fahrzeugs: Er hat einen klassischen Land Rover Defender, der mit einer Dampfmaschine fährt.

Der Defender mag ein alter Klassiker sein, doch Frank Rothwell war der wohl noch immer zu neu. Also verpasste er dem Oldtimer „kurzerhand“ eine Dampfmaschine. Bevor er sich zur Ruhe setzte, arbeitete Rothwell als Ingenieur – und die Rente wurde ihm rasch zu langweilig. Da kam ihm nach eigener Aussage die Idee, er könne den Geländeklassiker doch mit einer Dampfmaschine ausstatten.

Gedacht, getan:

Der Rentner investierte satte 400 Mannstunden in sein Projekt und gab 24.000 britische Pfund aus (umgerechnet rund 28.000 Euro). Auf diese Weise wurde „Mildred“ geboren – ein einzigartiges Fahrzeug mit freiliegenden mechanischen Teilen, Druckanzeige an und all den anderen Dingen, die nicht umsonst Eisenbahnfans weltweit für Dampfloks begeistern.

Mildred ist ein schnaufendes, tuckerndes und ebenso faszinierendes Ungetüm, das Frank Rothwell in liebevoller, harter Arbeit konstruiert hat. Die Fahrzeugexperten von „Drive Tribe“ haben den Mann besucht und führen uns dieses wohl einmalige Geschöpf unter den Offroadern in allen Details vor.

Quelle: roadandtrack.com