NamX und Pininfarina präsentieren: Wasserstoff-SUV mit austauschbaren Kapseln – Uns war die marokkanisch-französische Firma NamX als Automarke bislang kein Begriff, doch der Bekanntheitsgrad dürfte sich in absehbarer Zukunft wohl deutlich erhöhen. In Zusammenarbeit mit dem italienischen Designhaus Pininfarina stellte das Unternehmen kürzlich nämlich einen innovativen Wasserstoff-SUV vor, dessen Tank man mittels schnell austauschbarer Kapseln füllen kann.

Der fest verbaute Wasserstoff-Tank fasst insgesamt sechs Kapseln, die im Heck unter dem Laderaum von außen bequem zugänglich sind – der Wechsel nimmt gerade einmal 30 Sekunden in Anspruch.

Summa Summarum bringt es der als „HUV“ („Hydrogen Utility Vehicle“) bezeichnete Wasserstoff-Wagen damit auf eine Reichweite von bis zu 800 Kilometern.

Die Markteinführung ist für Ende 2025 geplant, die Preise sollen dann je nach Version und Ausstattung zwischen 65.000 und 95.000 Euro liegen.

Zum einen wäre da das Einsteigermodell mit einem rund 220 kW starken Hinterradantrieb, der es in 6,5 Sekunden auf 100 km/h bringen und auf eine Spitze von 200 km/h kommen soll. Die 400 kW starke zweimotorige Allrad-Version braucht nur 4,5 Sekunden für den Sprint und bringt es auf 250 km/h.

Hinsichtlich Informationen zur Technik ist noch nicht allzu viel bekannt. Im Rahmen einer Pressemitteilung, auf die etwa ein Artikel von „Insideevs.de“ verweist, ist lediglich von einem System mit „Brennstoffzellen“ die Rede.

Wie es heißt, soll jede der sechs Wasserstoffkapseln mit acht Kilo Gas befüllt werden können. Ergänzt wird dieses Fassungsvermögen um den Haupttank, dessen Größe noch nicht beziffert wurde.

Leere Kapseln soll man an entsprechenden Stationen gegen volle tauschen können, weshalb man im Hause NamX derzeit auf der Suche nach Partnern in Form von Werkstätten, Tankstellen oder Baumärkten ist.

Von wem und wo der HUV gebaut werden soll, ist noch offen, das Design des Cockpits im Gegensatz zum Äußeren noch nicht final.

Quelle: insideevs.de