Ihr kennt das: Ihr seht einen Menschen Auto fahren, etwa als Beifahrer oder auf bewegten Bildern, und habt sofort das Gefühl, jemandem beizuwohnen, der sein Gerät beherrscht wie kein Zweiter. Oder eben auch nicht … Der gute Mann aus dem folgenden Video etwa gehört eindeutig zur ersten Kategorie. Was er mit den gewaltigen PS-Werten und Ballonreifen seines Monster Trucks hier darbietet, geht aber auch gar nicht ohne entsprechendes Können.

Der Name dieser Koryphäe am Lenkrad lautet Lee O’Donnell und sein mächtiger 4×4 hört auf den bezeichnenden Titel „Mad Scientist“ („Der verrückte Professor“). Wir sehen O’Donnell hier beim Monster Jam 18, wo er im absoluten Finale dieser WM der Monster-Truck-Events stand. Wohlgemerkt zum ersten Mal, denn sowohl für Lee als auch für seine Bestie auf vier Hartgummiwalzen war es nicht nur die erste Teilnahme überhaupt – es gab auch direkt Gold im Freestyle-Bereich!

Verdient, denn was der verrückte Professor hier an Stunts abliefert, geht nicht nur nicht sprichwörtlich auf keine Kuhhaut, sondern einer stellt auch eine absolute Premiere da. Denn der „Mad Scientist“ überzeugte unter Lees kundiger Führung nicht nur durch einen spontanen Rückwärtsalto an der Bande, sondern auch durch den allerersten Vorwärtssalto (!), der jemals (!!) mit einem Monster Truck gemeistert wurde. Mit einem unfassbaren Score von 9355 Punkten gewannen Mad Scientist und sein Fahrer. Verdient, wie ihr selbst sehen werdet.