Autos und Superhelden kommen normalerweise nicht zusammen, aber dank der Beliebtheit von Comicfilmen wollen Autohersteller auch in die Action einsteigen. Zuerst sahen wir Robert Downey Jr. in einem Audi R8 im ersten „Iron Man“-Streifen, die Avengers wechselten zum Acura und Black Panther wird im Lexus unterwegs sein.

Mercedes wird der offizielle Autosponsor der Justice League, was bedeutet, dass Bruce Wayne in einem ganz besonderen AMG unterwegs sein wird: dem „Vision Gran Turismo Concept“. In den Trailern sehen wir, wie Afflecks Bruce Wayne in diesem auffälligen Mercedes Ezra Millers Barry Allen (aka Flash) mitnimmt.

Das Auto musste um zehn Prozent der Größe des ursprünglichen Konzepts umgebaut werden, da Batman-Darsteller Ben Affleck 1,93 Meter groß ist. Für Filmzwecke verfügt das Interieur über Rennsitze sowie ein virtuelles Armaturenbrett, das sich wahrscheinlich in der Produktion ändern wird. Das Konzeptauto wird nicht der einzige Mercedes in dem Film sein.

Gal Gadots Diana Prince (aka Wonder Woman) wird ein Mercedes-E-Klasse-Cabriolet fahren. Es wird auch eine Mercedes-G-Klasse 4X4 Squared geben, obwohl die diesem Auto im Film zugedachte Rolle derzeit noch unbekannt ist. Wir lieben die Wahl der Autos für den Streifen jedenfalls. Diese Entscheidung stellt eine gewaltige Verbesserung gegenüber früheren DC-Streifen dar und ist auf Augenhöhe mit den besten Autos aus den Marvel-Filmen. Justice League wird am 17. November in den Kinos anlaufen, wo wir diese Badass-Autos und -Superhelden in Aktion erleben dürfen.