Meisterhafte Restauration & Umbau: Tüftler verwandelt BMW K 100 in Café Racer – Das Prädikat „ultimativ“ schreibt sich heute gefühlt alles auf die Fahnen, nur um Klicks und Anerkennung zu ernten. Doch in diesem Fall darf der Macher des Videos seinen Titel durchaus ernst meinen. Denn was er aus einem klassischen „Flugziegel“, der BMW K 100, für einen Café Racer baut und diesen Umbau noch dazu mit der Kamera dokumentiert, hat sich dieses Prädikat nach Meinung des Verfassers redlich verdient. Seht – und genießt selbst.

Die K 100 in ihren unterschiedlichen Varianten ist wohl eine der Inkarnationen des 80er-Jahre-Motorrads schlechthin. Die unverkennbare Bauweise mit dem längs liegenden Vierzylinder-Reihenmotor gepaart mit dem für die Zeit klassischen Look für einen Tourer ist ikonisch. So sehr, dass die Maschine einen wenig schmeichelhaften Spitznamen erhielt:

„Fliegender Ziegel“

Somit das exakte Gegenteil der „Café Racer“, jener englischen Motorräder der 60er Jahre, die durch ihre schlichte Eleganz als Sportmotorräder auf das Wesentliche beschränkt waren. Die Marken mag es heute in der Form nicht mehr geben – doch der Begriff wurde zum Synonym für Motorräder, die stilvoll auf das Nötigste reduziert wurden.

Genau diese Behandlung wird auch der K 100 aus diesem Video zuteil – der 80er-Klassiker wird zuerst in seiner ganzen Retro-Pracht präsentiert, bevor der auf solche Umbauten spezialisierte Kanalbetreiber von „Bay City Restorations“ ans Eingemachte geht, das komplette Bike zerlegt und sein Können präsentiert. 17 Minuten und 29 Sekunden pure Freude für Motorrad-Jünger.